Presse

Schwarzwälder Post, Montag, 15. August 2016

Hart, härter, Alpen X 100...
Einmal Non-Stop zu Fuß über die Alpen - Bernd Kuderer von der LG Brandenkopf stellte sich dieser Herausforderung

Zell-Unterharmersbach (be). Unter dem Motto »Laufen am Limit« fand am ersten Augustwochenende die Premiere des Alpen X 100 statt, der sich Bernd Kuderer von der LG Brandenkopf stellte.
Der Alpen X 100 ist ein Ultratrail-Rennen »Non Stop über die Alpen«, zu Fuß und mit einer Distanz von ca. 160 Kilometern (100 Meilen), gespickt mit ca. 9.800 Höhenmetern Aufstieg und 10.400 m Abstieg. Gestartet wird in der »Olympiastadt« Seefeld/ Tirol, die Strecke führt über zehn Pässe in Richtung Süden nach Brixen in Südtirol. Um diesen Wettkampf erfolgreich bewältigen zu können, muss man über reichlich Kondition und Erfahrung im alpinen Trailrunning verfügen.
Seefeld, Freitag, 5. August 2016: pünktlich um 22.00 Uhr erfolgt der Countdown zum Start, wo von 220 gemeldeten Läufern wegen sehr schlechten Wetterbedingungen nur ca. 160 Läufer/innen, lautstark angefeuert im Licht der Stirnlampen, durch die Fußgängerzone von Seefeld loslaufen.
Der Anfang ist schnell und von Hektik begleitet. Manche sehen sich nach ihren Lauffreunden um oder laufen so schnell, als wäre das Rennen schon bald wieder zu Ende. Aber selbst der Schnellste benötigt für diese Strecke unglaubliche 25,5 Stunden, und zwei Drittel (!) der Läufer werden das Ziel in Brixen aus verschiedenen Gründen nicht erreichen. Also noch viel Zeit, in das Rennen zu finden!
Nach 15 km auf weitestgehend breiten Forstwegen beginnt ab Keniaten bei Innsbruck der erste Berg mit 1.700 Hm über Axamer Lizum, Haisljoch (1992 m) nach Medraz im Stubaital. Hier zieht sich das Feld bereits merklich auseinander und nach 39 km ist dann die langersehnte Verpflegungsstelle V3 erreicht. Es stapeln sich Energieriegel, Brot, Kekse, Käse, Orangen, Bananen, Nüsse, Schokolade neben Nudelsuppe, Iso Getränken, Wasser, Cola etc. Der Weg ist lang und der Bedarf von ca. 16.000 Kalorien und ca. 15 bis 20 Liter Flüssigkeit will gedeckt sein.
Im weiteren Verlauf führt die Strecke über die Blaserhütte (2180 m), Steinach am Brenner, Nösslachjoch (2021 m), Egger Joch (2132 m), Oberntal am Brenner, Sandjöchl (2165m), Gossensaß am Brenner, Rosskopf (1852 m), Gospeneider Joch (2303 m) zur Passhöhe vom Penser Joch (2211 m) wo dann ca. 121 km und 7.500 Hm bewältigt sind.
Ab dem Penser Joch beginnt der lange, schwierige Streckenabschnitt zum Schalderer Tal, der in der Nacht unter miserablen Wetterbedingungen mit Sturm und Graupel in einer Höhe meist zwischen 2000 m und 2575 m gelaufen wird. Hier benötigt selbst der spätere Gesamtsieger und Weltklasseläufer Iger Karreras (Team Salomon) fast 5 Stunden für 19 km Streckenlänge!
Der letzte größere Anstieg führt dann bereits wieder im Tageslicht zur Radlseehütte (2284 m) von wo aus ein atemberaubender Blick zu den bekanntesten Bergen der Südtiroler Dolomiten (Langkofel, Geißlerspitzen, Marmolata, Rosengarten und Schiern) bei nun herrlichem Wetter für die anstrengende Nacht entschädigt.
Jetzt wartet »nur noch« ein 1.700 Höhenmeter Downhill nach Brixen, der die letzten Kraftreserven aus der Muskulatur fordert, bevor bei schönstem Wetter und 30° C das Ziel auf dem Domplatz in Brixen (561 m) erreicht wird.
Die Gesamtlaufzeit von 36:54 Stunden bedeutete für Bernd Kuderer von der LG Brandenkopf den 16. Gesamtrang und Platz 3 in der Altersklasse »Senior Master Men«.

zurück
__________________________________________________________________________

Archiv  2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007

Schwarzwälder Post, 10. August 2016
Berglauf-Damenteam der LG Brandenkopf wird sensationell Deutscher Vizemeister
Männerteam gewinnt Bronze - Zwei Mal Gold für Timo Zeiler und Anja Carlsohn

Schwarzwälder Post, Mittwoch, 27. Juli 2016
David Mild gewinnt souverän den Hornisgrinde-Marathon
Damenteam der LG Brandenkopf setzt Erfolgsserie beim Tote-Mann-Berglauf fort

Schwarzwälder Post, Mittwoch, 20. Juli 2016
DM-Test am Karwendel
Team der LG Brandenkopf erreichte sehr gute Ergebnisse - Ann-Cathrin Uhl holt sich den Sieg in der Altersklasse W20

Schwarzwälder Post, Mittwoch, 13. Juli 2016
Damenteam der LG Brandenkopf gelingt erneut Spitzenposition
Nadia Dietz Gesamtzweite beim Schauinsland Berglauf

Schwarzwälder Post, Mittwoch, 22. Juni 2016
Bernd Kuderer lief beim Zugspitz-Ultratrail auf den dritten Platz:
In 16-einhalb Stunden 101 Kilometer und 5.400 Höhenmeter bewältigt
Peter Schobert startete für die LG Brandenkopf beim Supertrail

Schwarzwälder Post, Mittwoch, 15. Juni 2016
Baden-Württembergischen Berglaufmeisterschaften:
Einmal »Gold« und viermal »Siber« für das Team der LG Brandenkopf

Schwarzwälder Post, Mittwoch, 15. Juni 2016
Meistertitel für Salvatore Corriere
Nadia Dietz und Timo Zeiler jeweils erste Erste beim Berglauf in Bad Tölz

Schwarzwälder Post, Samstag, 10./11. Juni 2016
Bruno Schumi Tagessieger - Nadia Dietz auf Platz 2
Tolle Erfolge der LG Brandenkopf beim Hochblauen-Berglauf

Schwarzwälder Post, Dienstag, 3. Mai 2016
LG Brandenkopf mit Top Platzierungen beim Kandelberglauf
Acht Teilnehmer am Start - Frauen gewinnen Mannschaftswertung

Schwarzwälder Post, Mittwoch, 20. April 2016
Rosi Knäble wird mit überragender Zeit Deutsche Ultratrail-Meisterin
Bernd Ehrhardt Altersklassenerster beim Bilstein-Marathon

Schwarzwälder Post, Mittwoch, 6. April 2016
Drei Podestplatz für die LG
15 Läufer der LG Brandenkopf beim Freiburg Marathon

Schwarzwälder Post, Freitag/Samstag, 18./19. März 2016
Damen der LG Brandenkopf auf Platz 1:
Erfolgreicher Saisonstart

Schwarzwälder Post, Freitag/Samstag, 12./13. Februar 2016
Rosi Knäble AK-Siegerin beim 50-km-Ultralauf in Rodgau